Solarstrom durch Photovoltaik-Anlagen legt kräftig zu

Photovoltaik-Anlagen und Solarstrom befinden sich wieder auf Wachstumskurs. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres wurden laut Bundesnetzagentur Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 900 Megawatt errichtet, rund 75 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum mit 515 Megawatt.

Photovoltaik-Anlagen
Solarstrom durch Photovoltaik-Anlagen wächst stetig

Rückläufige Anschaffungskosten führten laut Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) dazu, dass die Nachfrage nach PV-Anlagen insbesondere bei mittelständischen Unternehmen in den letzten Monaten stark zugenommen hat. Doch auch ein Drittel mehr Eigenheimbesitzer setzte im ersten Halbjahr neben den Solaranlagen auf die kostenlose Kraft der Sonne.

Forderungen an die nächste Bundesregierung

Gleichwohl ist nach Einschätzung von Wissenschaftlern  das Photovoltaik-Ausbautempo weiterhin zu gering, um den wachsenden Ökoenergiebedarf im Strom-, Wärme- und Mobilitätssektor zu decken und die Klimaschutzziele zu erreichen. Der BSW-Solar fordert deshalb von der nächsten Bundesregierung, dass sie …

  • die PV-Ausbauziele deutlich heraufsetzt,
  • Investitionsbarrieren für die klimafreundliche Eigen- und Quartiersversorgung beseitigt und
  • die Ausschreibungsvolumina von Photovoltaikanlagen im Kraftwerksmaßstab kurzfristig mindestens verdreifacht.

„Bei Solarstrompreisen ab fünf Cent je Kilowattstunde gibt es keinen Grund mehr, Solarenergie weiterhin zu deckeln“, meint BSW-Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig.

Photovoltaik-Anlagen liegen im Trend

Weltweit befindet sich die Photovoltaik längst auf dem Vormarsch. Zusätzlich zur Photovoltaik wird solare Wärme durch Solaranlagen erzeugt:  Strom und Wärme aus Sonnenenergie. Nach BSW-Schätzungen werden dieses Jahr im Durchschnitt jede Minute 574 neue Solarmodule weltweit installiert. Diese Menge an Solarmodulen würde beispielsweise ausreichen, um auf zehn Mehrfamilienhäusern mit je 15 Wohneinheiten Photovoltaik-Anlagen zur Solarstromversorgung der Bewohner errichten.

Von Januar bis Juni 2017 produzierten die in Deutschland bereits installierten rund 1,6 Mio. Solarstromanlagen rund 21,8 Mrd. kWh Solarstrom, rund 13% mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Photovoltaik wird durch das EEG, das „Erneuerbare-Energien-Gesetz“, gefördert. Zum 01. August 2014 wurde das Gesetz letztmalig reformiert und die Solarenergie Förderung auf eine neue Grundlage gestellt. Im Kern bleibt die Einspeisever­gütung erhalten (Strom der ins Netz eingespeist wird, erhält eine Vergütung vom Staat).

lebt in Stuttgart und betreibt als unabhängiger Holzhaus-Experte aus Leidenschaft verschiedene Blogs und das Portal holzbauwelt.de. Er informiert über Trends im Wohnungs- und Gewerbebau mit dem Baustoff Holz und Fördermöglichkeiten für den privaten Bauherr. E-Mail senden