Holzhaus KfW Förderung

Energieeffizient bauen mit Hilfe des Staates?  Wenn Sie beim Bau Ihres Hauses auf Energieeffizienz setzen, können Sie dies mit einem zinsgünstigen KfW-Kredit von bis zu 100.000 Euro finanzieren.

Das Besondere: Sie erhalten zusätzlich einen sogenannten Tilgungszuschuss. Je nachdem, wie energieeffizient Ihr neues Heim ist, müssen Sie bis zu 15.000 Euro nicht zurückzahlen.

Holzhaus KfW Förderung

Das KfW-Programm „Energieeffizient Bauen (153)“ ist genau das richtige für alle, die sich den Traum vom eigenen, energieeffizienten Haus verwirklichen wollen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie das Gebäude selbst bauen, einen Neubau erwerben oder ein unbeheiztes Nicht-Wohngebäude – wie zum Beispiel eine Scheune – zu einem Wohnhaus umbauen. Wichtig ist nur, wie energieeffizient Ihr neues Heim am Ende ist. Denn davon hängt ab, wie viel Sie vom Kredit tatsächlich zurückzahlen müssen.

Energieeffizient bauen zahlt sich aus

Ein besonderes Plus beim KfW-Programm „Energieeffizient Bauen (153)“ ist der Tilgungszuschuss: Je energieeffizienter Ihre neue Immobilie, desto höher die Summe, die Sie im Rahmen des Darlehens nicht zurückzahlen müssen. Bauen bzw. erwerben Sie zum Beispiel ein KfW-Effizienzhaus 55, schreibt Ihnen die KfW fünf Prozent der Darlehenssumme als Tilgungszuschuss gut (maximal 5.000 Euro). Erreichen Sie den KfW-Effizienzhaus-Standard 40 Plus, können Sie sich über einen Tilgungszuschuss in Höhe von 15 Prozent der Darlehenssumme, maximal 15.000 Euro freuen.

lebt in Stuttgart und betreibt als unabhängiger Holzhaus-Experte aus Leidenschaft verschiedene Blogs und das Portal holzbauwelt.de. Er informiert über Trends im Wohnungs- und Gewerbebau mit dem Baustoff Holz und Fördermöglichkeiten für den privaten Bauherr. E-Mail senden