Effizienzhaus Plus Standard ist im Holzbau möglich

Zur Frage der Förderprogramme im Bereich der Plusenergiehäuser und zur  Förderung Effizienzhaus Plus für 2016 teilt auf Anfrage des Portales Holzbauwelt.de das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) folgendes mit.

Die Förderung Effizienzhaus Plus ist auch im Holzbau möglich
Holzbauweise profitiert vom Effizienzhaus Plus Standard

Die Forschungsinitiative Zukunft Bau des BMUB fördert momentan unter anderem Bildungsbauten im sogenannen Effizienzhaus Plus Standard des Bundes. Nähere Informationen zum Förderprogramm finden Sie unter:

http://www.forschungsinitiative.de/effizienzhaus-plus/foerderprogramm/

Ein weiteres Förderprogramm, das auch für den Bereich des Holzbaus interessant sein könnte, sind Variowohnungen. Hier stehen 120 Mio. Euro für die Schaffung von kostengünstigem Wohnraum für Auszubildende und Studenten zur Verfügung. Gefördert werden bis zu 500 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche und zuzüglich bis zu 70.000,- Euro der Planungskosten. Die genauen Kriterien der Förderung können Sie der Förderrichtlinie entnehmen. Bitte beachten Sie, dass die Antragsfrist am 30.06.2016 endet. Nähere Hinweise zum Förderprogramm Variowohnungen finden Sie unter:

http://www.forschungsinitiative.de/variowohnungen/

Für evtl. Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Daniel Wöffen

Referat II-3

Forschung im Bauwesen

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) Deichmanns Aue 31-37, 53179 Bonn

Federal Office for Building and Regional Planning Division II 3 – Construction Research, Facility-Management

Tel.: +49 22899 – 401 – 2737

Daniel.Woeffen@bbr.bund.de

http://www.bbsr.bund.de

http://www.forschungsinitiative.de

Definition: Effizienzhaus Plus Standard

Das Effizienzhaus Plus – Niveau nach der Bekanntmachung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz,Bau und Reaktorsicherheit über die Vergabe von Zuwendungen für Modellprojekte für Bildungsbauten ist erreicht, wenn sowohl ein negativer Jahres-Primärenergiebedarf (ΣQp< 0 kWh/(m²a)) als auch ein negativer Jahres-Endenergiebedarf (ΣQe< 0 kWh/(m²a)) vorliegen. Alle sonstigen Bedingungen der zum Zeitpunkt der Beantragung gültigen Energieeinsparverordnung (EnEV) wie z.B. die Anforderungen an den sommerlichen Wärmeschutz, sind einzuhalten.

Förderung Effizienzhaus Plus

Das Bundesbauministerium hat ein Förderprogramm für Modellhäuser aufgelegt, die den sogenannten „Effizienzhaus Plus Standard“ erfüllen. Mit dem Programm werden Bauherren unterstützt, die Gebäude errichten, die deutlich mehr Energie produzieren, als für deren Betrieb notwendig ist. Diese Energie soll insbesondere für die Elektromobilität zur Verfügung stehen.

Die laufenden Modellprojekte werden im Rahmen eines wissenschaftlichen Begleitprogramms ausgewertet. Mit den Ergebnissen soll das Energiemanagement von modernen Gebäuden verbessert und die notwendigen Komponenten für die energieeffiziente Gebäudehülle und die Nutzung erneuerbarer Energien fortentwickelt werden.

lebt in Stuttgart und betreibt als unabhängiger Holzhaus-Experte aus Leidenschaft verschiedene Blogs und das Portal holzbauwelt.de. Er informiert über Trends im Wohnungs- und Gewerbebau mit dem Baustoff Holz und Fördermöglichkeiten für den privaten Bauherr. E-Mail senden