Photovoltaik- und Solarthermieanlagen nutzen

Photovoltaik- und Solarthermieanlagen erzeugen auf umweltschonende Weise Strom und Wärme für das Eigenheim. Die Kraft der Sonne durch solare Energie effizient nutzen um Heiz- und Stromkosten einzusparen. Die Sonne ist ein riesiger Energiespender: die tägliche Strahlungsleistung die die Erde erreicht, ist 10.000 mal höher als weltweit benötigt wird.

Der Freiburger Sonnenphysiker Professor Wolfgang Maftig vermittelt mit seinen Berechnungen eine Ahnung von der Kraft der Sonne: „Etwa 10 Quadratmeter Sonnenoberfläche emittieren soviel Energie wie ein mittleres Kraftwerk erzeugt. Diese Zahl gibt annähernd ein Gefühl dafür, welches enorme Kraftwerk die Sonne darstellt.“

Photovoltaik- und Solarthermieanlagen
Photovoltaik- und Solarthermieanlagen erfüllen die Vorgaben des Erneuerbaren-Energie-Gesetzes für Neubauten (Bild: dena)

Photovoltaik- und Solarthermieanlagen gewinnen solare Energie

Photovoltaikanlagen gewinnen und erzeugen Strom aus der Sonnenenergie. Die in den Solarmodulen befindlichen hoch empfindlichen Solarzellen wandeln die Sonneneinstrahlung in elektrische Energie um. Daraus resultiert der gewünschte Solarstrom. Dieser kann jedoch noch nicht ins Stromnetz eingespeist bzw. verwendet werden, da die Solarzellen nur Gleichstrom produzieren können. Der Gleichstrom wird deshalb zu einem sogenannten Wechselrichter weitergeleitet, der den Gleichstrom in den netzüblichen Wechselstrom umwandelt. Von der KfW geförderte Photovoltaik-Speichersysteme puffern den Solarstrom für den Fall, dass Energie benötigt wird und die Sonne nicht scheint.

Geförderte Solarthermie wird zur Warmwasserbereitung und zur Heizungsunterstützung verwendet. Solare Röhrenkollektoren mit entsprechender Beschichtung sorgen dafür, dass das aufgefangene Sonnenlicht in Wärme verwandelt wird.

Effektiver Nutzen von Photovoltaik- und Solarthermieanlagen

Solarstrom kann grundsätzlich auf zwei Arten genutzt werden. Für den Eigenverbrauch und zur Einspeisung ins öffentliche Stromnetz. Da für den Eigenverbrauch nicht der volle Solarstromanteil benötigt wird, kann der restliche Anteil eingespeist werden. Noch vor Jahren war der Anreiz groß durch die Einspeisevergütung. Im Moment ist es attraktiver den Solarstrom als Eigenstrum zu nutzen. Die Solarthermieanlage sorgt für die Wärmegewinnung im Haus.

Ziele des Erneuerbaren-Energie-Gesetzes (EEG)

Das EEG ist und bleibt das zentrale Steuerungsinstrument für den Ausbau der erneuerbaren Energien. Ziel des EEG ist es die Energieversorgung umzubauen und den Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromversorgung bis 2050 auf mindestens 80 Prozent zu steigern. Der Ausbau der erneuerbaren Energien erfolgt insbesondere im Interesse des Klima- und Umweltschutzes zur Entwicklung einer nachhaltigen Energieversorgung.

lebt in Stuttgart und betreibt als unabhängiger Holzhaus-Experte aus Leidenschaft verschiedene Blogs und das Portal holzbauwelt.de. Er informiert über Trends im Wohnungs- und Gewerbebau mit dem Baustoff Holz und Fördermöglichkeiten für den privaten Bauherr. E-Mail senden

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück